Pferdegestützte Pädagogik
Pferdegestützte Pädagogik

für Kinder und Jugendliche

für Erwachsene jeden Alters

individuell und qualifiziert

Pferdegestützte Pädagogik

Pferdegestützte Pädagogik - was ist das?

Tiergestützte Pädagogik meint den gezielten Einsatz eines Tieres im Rahmen eines pädagogischen Konzepts.
Zur ganzheitlichen Förderung und Unterstützung des Menschen wird hier das Tier als "Mittler" eingesetzt - wir arbeiten v. a. mit Pferden. Hierbei ist nicht speziell die Arbeit "auf" dem Pferd, wie es schwerpunktmäßig beim Reitunterricht der Fall ist, gemeint, sondern es werden alle Möglichkeiten, die sich im direkten Umfeld des Pferdes bieten, gleichwertig genutzt. Positive Veränderungen auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene können dadurch angeregt werden.

Jennifer Israel (Jenny) - zu meiner Person

Wie nur wenige Kinder hatte ich bereits im Altern von sechs Jahren (1986) das große Glück, ein eigenes Pony zu bekommen. Seither sind Pferde aus meinem Leben nicht mehr wegdenkbar - und aus dem einstigen Hobby Reiten wurde Beruf - Berufung.  Unterrichten und Pädagogik im Allgemeinen haben mich schon immer interessiert, weshalb ich nach meinem Berufsabschluss zur staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondentin und der Berufsoberschule ein Studium der Bildungswissenschaft (FernUniversität Hagen) anschloss.

Neben meinem Beruf als Pädagogin bin ich seit 2006 als freiberufliche Trainerin für Westernreitunterricht tätig. Weitere Infos dazu auf meiner Homepage www.ji-western-training.de .

Seit 2012 lebe ich mit meinem Lebensgefährten Arne und unseren beiden Pferden auf dem eigenen kleinen Hof in Schöllnach - im wunderschönen Bayerischen Wald, zwischen Deggendorf und Passau. Im Dezember 2015 bekamen wir "Familienzuwachs": unsere junge Hündin "Skippy".

 

Qualifikationen/ Berufserfahrung

 

im Bereich Pferde/ Reitsport: 

- Trainer C Westernreiten, Leistungssport (EWU)

 - Berittführer (FN)

 - über 20-jährige Erfahrung im Unterrichten und in der Pferdeausbildung (Jungpferde bis Turnier)

 - Deutscher Reiterpass mit Springen

 - Deutsches Longierabzeichen Klasse IV

 - Deutsches Westernreitabzeichen in Bronze (EWU)

 

im Bereich Pädagogik:

- Studium der Bildungswissenschaft (FernUniversität Hagen)

- seit über 15 Jahren Dozentin im Bereich Erwachsenenbildung und Schülernachhilfe

- Einsatz als pädagogische Fachkraft für Bildungsträger u. a. in Maßnahmen wie ausbildungsbegleitende Hilfen, Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, Offene Ganztagsschule u. a.

- aktuell tätig als Seminarleiterin bei den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH in Deggendorf (in Teilzeit)

- regelmäßige Fortbildungen, z. B. Fortbildung „Schwierige Schüler in der Ganztagsschule“, Seminar „Erkennen und professionelles (Re-)Agieren bei traumatisierten jungen Menschen“

- 3-wöchiges Praktikum bei Claudia Altmann, "Healing with Horses" (Fachkraft für psychosoziale Kinder- und Jugendarbeit, Tiergestützte Psychotherapie u. a.)

 

 

Welche Pferde werden eingesetzt und wo finden die Einheiten statt?

Für den Einsatz als pädagogischer "Helfer" ist ein einwandfreier Charakter des Tieres genauso wichtig wie dessen ausgeglichenes Temperament und gute Erziehung/ Ausbildung.

„Jack“ ist ein 2002 geborener Mix-Wallach, der durch seine unendliche Gelassenheit und Ruhe beeindruckt und diese auch überträgt.  Er lebt mit seinem Kumpel „Spockl“ auf unserem eigenen kleinen Hof in Schöllnach, wo beide ihre Offenstallhaltung genießen. „Spockl“ (offizieller Name „Kid Dee Playboy“, Paint Horse-Wallach, geb. 2006) ist durch sein freundliches, arbeitswilliges Wesen auch sehr gut geeignet, um beispielsweise die feine Kommunikation mit Körpersprache zu üben. Beide Pferde verfügen über eine sehr gute Ausbildung.

Die ruhige Atmosphäre auf unserem Hof ohne Einstellpferde oder dem üblichen Reitschulbetrieb garantiert einen ungestörten, geschützten Raum, der sich positiv auf die pädagogische Arbeit auswirkt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jennifer Israel

Anrufen

E-Mail

Anfahrt